Logo Ost- und Westsiedlung OST- UND WESTSIEDLUNG Stadt Salzgitter
Foto Jugendliche
STÄRKEN vor Ort
Foto Hochhaus
Der Torbogen
(Stadt-)Viertel-Lauf
12. (Stadt-)Viertel-Lauf am 16. September 2017
Weitere Infos ...
 

Was geht? – Berufsorientierung für Jugendliche

Mikroprojektträger:

Türkisch-Islamische Gemeinde Salzgitter Bad e.V.

Zeitraum:

01.05.2011 bis 31.12.2011

Zielgruppe:

Jugendliche mit Migrationshintergrund im Übergang Schule zum Beruf sowie ausbildungs- und arbeitsplatzsuchende Jugendliche

Ziel:

  1. Vorstellen verschiedener Berufsfelder durch MigrantInnen für Jugendliche mit Migrationshintergrund
  2. Jugendliche mit Migrationshintergrund lernen "Vorbilder" kennen
  3. Jugendliche bekommen eine realistische Einordnung, welche Voraussetzungen für bestimmte Berufe notwendig sind

Umsetzung:


Es finden Informationsveranstaltungen mit Referenten (MigrantInnen verschiedener Berufsfelder), z.B. Polizei, Krankenschwester, KFZ-Mechantroniker,mittelständische Unternehmer, Ingenieure, Sozialpädagogen, Lehrer, Ärzte, Vertreter aus Politik und Gewerkschaften statt. Die Referenten ermöglichen interessierten Jugendlichen darüber hinaus, Betriebe und Institutionen zu besuchen. Die Veranstaltungen finden wahlweise in den Räumlichkeiten des Türk.-Islam. Vereins oder in Schulen statt.

Die Zielgruppe wird über die Schulen sowie Vereinsaktivitäten erreicht und motiviert.

Ergebnisse:

Insgesamt nahmen 50 Schülerinnen und 40 Schüler mit Migrationshintergrund, die sich im Übergang von der Schule zum Beruf befinden, an den Veranstaltungen teil. Es fanden 9 Veranstaltungen statt, auf denen 17 Berufsfelder vorgestellt wurden.

Die Jugendlichen bekamen sehr nützliche Informationen über Berufe und verschiedene Berufsfelder und eine realistische Einordnung, welche Voraussetzungen für bestimmte Berufe notwendig sind. Die Referentinnen und Referenten konnten den Schülerinnen und Schülern viele praktische Tipps zur Berufsfindung geben und fungierten als positive Vorbilder.

Die geplanten Exkursionen waren nicht möglich, da die beteiligten Schulen eine längerfristige Terminplanung gebraucht hätten. Es gab durch die Referentinnen und Referenten jedoch Angebote für individuell organisierte Vor-Ort-Besuche bei den Berufspraktikern durch interessierte einzelne Jugendliche.

Kooperationspartner:

  • Alle Träger von Mikroprojekten in der Ost- und Westsiedlung als Netzwerkpartner
  • Arbeitsagentur, Berufsberatung
  • Realschule SZ-Bad, Dr.-Klaus-Schmidt-Hauptschule

 
<<< Zurück zur Übersicht "Mikroprojekte 2011"

 
 

STÄRKEN vor Ort

Gefördert von:

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

Europäische Union

 

| © 2005 - 2017 Stadt Salzgitter | Impressum |